Schlagwort-Archive: Piko BLX

How to Bind / Connect Piko BLX

Das Piko Blx bietet drei Möglichkeiten, die Verbindung zwischen Empfänger und Flight Controller herzustellen. Früher wurde oft nur ein Sendeweg, also entweder PPM oder SBUS unterstützt. Inzwischen sind die SBUS Inverter meist direkt auf dem FC integriert und daher beide Wege möglich. PPM und SBUS fassen jeweils die einzelnen Signale zu einer Signalkette zusammen und senden diese weiter an den Sender, wo die Signalkette wieder aufgeteilt wird. Der Unterschied liegt in der Übertragung, PPM erfolgt als analog-Signal und kann daher max 8 Kanäle übertragen. SBUS hingegen läuft digital über einen Serial Eingang und kann somit 16 Kanäle übertragen.

PPM – Empfänger verbinden

Fangen wir mit dem PPM Signal an. Dafür muss am Piko Blx die Lötbrücke für PPM entsprechend geschlossen werden und der Empfänger wie folgt angeschlossen sein.

In Betaflight muss nur im Configuration-Tab unter Receiver auf PPM umgestellt werden und natürlich die Verbindung zwischen Empfänger und Sender hergestellt sein. Dann sollten im Receiver-Tab die Ausschläge des Senders zu sehen sein.

SBUS – Empfänger verbinden

Weiterlesen

Micro X Rage 130 Aufbau und Piko BLX Setup

Es ist endlich soweit, pünktlich zu Weihnachten ist der Micro X Rage 130, meiner erster Microcopter mit brushless Motoren eingetroffen. Vielen Dank dafür an Thorsten, dass ist ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk.

Ich habe mich daher über die Feiertage direkt an den Aufbau gemacht. Kommen wir zuerst zu den verwendeten Komponenten. Hier können natürlich auch andere benutzt werden, die Alternativen versuche ich daher gleich mit zu verlinken.

Aufbau Komponenten Übersicht:

Alternative Aufbaumöglichkeit:

Der Frame ist, wie man es von smartshapes kennt, durchdacht, sehr gut verarbeitet und beinhaltet alle notwendigen Teile für den Frameaufbau. Ein Microcamhalter bis ca. 35 Grad sowie Aluspacer runden das Bild ab. Der sollte eigentlich unzerstörbar werden!

Zuerst wurden wie immer die ESC und der FlightController verbaut, Kabel eingekürzt und verlötet. Im Anschluss waren die Motoren an der Reihen. Dazu ist es ratsam vorab die Drehrichtung der Motoren zu kennen, so dass man gleich ESC und Motoren fest miteinander verlöten kann. Also z.B. einfach einen Motor mit ESC am Flight Controller anschließen und die Drehrichtung  kontrollieren. Anschließend können die restlichen drei Motoren verschraubt und entsprechend an den ESC verlötet sowie die Kabellängen auf den Frame angepasst werden.

Quelle: Furious FPV

Weiterlesen