Quanum Nova Quadcopter (RTF) mit APM

Heute ist ein neues Spielzeug angekommen, der Quanum Nova/Cheerson CX20 Quadrocopter von Hobbyking/Banggood. Leider ist das Paket nicht für mich bestimmt, sondern für einen guten Freund. Er wollte einen fertigen Copter haben, ohne große Bastelarbeiten, der im Preisrahmen bleibt und trotzdem Funktionen wie GPS-Hold, Return to Home und Failsaife bietet, da habe ich ihm diesen empfohlen.

Quanum Nova

Also haben wir das gute Stück ausgepackt und uns erstmal einen Überblick verschafft. Enthalten ist wirklich alles was man zum fliegen braucht, Sender, Props, Akku, Ladegerät und natürlich der Copter selber. Sogar eine einfache Gopro-Halterung ist im Set enthalten. Der einzige Nachteil auf den ersten Blick ist der Stecker vom Ladegerät. Dieser entspricht nicht dem EU-Standard und passt daher auch nicht in die Steckdose. Ist zum Glück nicht so schlimm, da ich selber ein Ladegerät habe und wir den 3s 2700mah Lipo schnell laden konnten.

Quanum Nova

Der Aufbau ist rasch erledigt, es muss nur das Landgestell und die Kamerhalteurung verschraubt werden. Anschließend noch die Propeller aufstecken, sichern und der Copter ist einsatzbereit. Die extreme Ähnlichkeit zum DJI Phantom ist schon nicht von der Hand zu weisen! Auf jeden Fall macht der kleine soweit einen guten Eindruck. Die Props habe ich schnell noch gewuchtet und scheinen nicht sehr hochwertig zu sein. Hier habe ich meinem Kumpel gleich geraten, neue Props zu bestellen.

Der Sender ist ebenfalls voreingestellt und es braucht nichts weiter konfiguriert zu werden, außer der Kompass. Das habe ich aber schnell über den Missionplaner am Notebook erledigt und mir auch gleich einmal die Einstellungen angeschaut, aber zunächst nichts weiter umgestellt. Ansonsten ist der Sender in Ordnung, bietet genug Einstellmöglichkeiten mit zwei Schaltern und zwei Drehreglern. Trotzdem fühlt er sich in der Hand, auf Grund des leichten Gewichts, irgendwie nicht so hochwertig an. Nach dem Zusammenbau ging es auf die Wiese zum ersten Testflug, ich hatte noch meinen FQuad bei, so dass ich den Quanum Nova auch mal in der Luft fotografieren konnte.

Quanum Nova Quanum Nova

Er ist wirklich sehr gut voreingestellt und fliegt sehr einfach und gutmütig. OK, Geschwindigkeiten wie mit meinem FQuad sind nicht drin, es ist eher so ein gemütlichen dahin gleiten. Mal schauen was die nächsten Flüge zeige, vielleicht kann man noch irgendetwas einstellen bzw. umstellen. Eine Gopro trägt er ohne Probleme und hat immer noch guten Durchzug. Fazit: Wenn die Props getauscht und gewuchtet werden, hat man mit dem Quanum Nova auf Anhieb Spaß beim fliegen und braucht sich um keine weiteren Einstellungen kümmern. Wer jedoch tiefer ins Detail gehen möchte, kann den Copter mit dem Notebook über den MissionPlanner verbinden und alle Einstellungen selber vornehmen oder verbessern. Genau hier liegt der große Vorteil gegenüber dem DJI Phantom, der kein open-source System verwendet. Kommende Firmwareupdates können daher problemlos über den MissionPlanner installiert werden und das System wird darüber hinaus stätig verbessert und erweitert. Zudem bietet er sehr viele GPS-Spielereien, die beim Phantom doch eingeschränkt sind. Alles in allem ein guter (RTF) Copter für den Einstieg mit knapp über 300€ (inkl. Zoll).

2 Gedanken zu „Quanum Nova Quadcopter (RTF) mit APM“

  1. Hallo,
    will mir auch so einen zulegen, habe aber kein Gerät zum Wuchten der Propeller, wollte mir daher gleich gewuchtete bessere kauffen. Da ich aber nicht so viel Ahnung davon habe, kannst du mir da welche Empfehlen? Welche Größe brauche ich da?
    vielen Dank!

    mfg Johannes

    1. Hi Johannes,

      die mitgelieferten Props sind wirklich nicht die besten! Wir haben die gleich gegen 9×5 Zoll Graupner e-props getauscht, dass sind mit die besten Props die es gibt und sind in der Regel auch schon sehr gut ausgewuchtet.

      Gruß
      Jan

Schreibe einen Kommentar