Projekt Mini H-Quad Rush 180

Neues Jahr, neue Projekte. 🙂 Begonnen wird mit dem Rush 180, einem Mini H Copter. Thorsten (smartshapes) hat mir netterweise den Frame zur Verfügung gestellt. Erst einmal zum Frame, dieser ist wie gewohnt von smartshapes einwandfrei verarbeitet, gefräst und inkl. aller Kleinteile. Das Gewicht liegt bei 72-87gr, je nach Aufbau des Frames. Die Centerplatte ist aus einem massivem 3mm Stück mit integrierten Motorarmen gefräst und die Topplatte ist aus 1,5mm starken CFK. Damit sollte der Frame einiges an Crashes überstehen, ohne den Geist aufzugeben. Sollte doch mal etwas kaputt gehen, kann ohne Sorge Nachschub geordert werden.

bestellte Teileliste:

Rush180 Teile

mini-h-rush180

Ich habe mich in den Weihnachtstagen bereits nach passender Technik umgeschaut und bin wieder bei den DYS 1806 2300kv Motoren gelandet. Die sind einfach immer noch preis-/leistungsmäßig eine gute Investition. Im Vergleich zu neueren Modellen haben sie in der Regel etwas mehr Gewicht, aber dafür auch fast immer mehr Kraft/Schub.

mini-h-rush180 mit Cam

Als Board kommt diesmal ein Naze32 mit integriertem OSD zum Einsatz. Ich fand die Lösung mit dem OSD ansprechend, dann hat man einen schönen aufgeräumten Copter und nur der VTX muss noch entsprechend mit der FPV Cam platziert werden. Hier gibt es beim Frame auch mehrere Varianten des Einbau der FPV Cam, mit 20 Grad Neigung oder gerade montiert. Im Set der FC ist außerdem noch eine WS2812 Ledleiste enthalten, die bräuchte ich zwar nicht zwingend, aber finde es ein gutes Gesamtset für einen Racer.

Rush180 Center- und Topplate

Da es ein 180er Frame ist, wird es mit 5″ Props eng werden und ich habe mich somit für 4045er entschieden. 5″ wäre sicherlich auch machbar, aber dann müsste der Aufbau nach unten verlegt werden und das finde ich optisch einfach nicht so schön. Als Gewicht habe ich knapp unter 200 Gramm, ohne Akku, angepeilt. Müsste eigentlich machbar sein.

Die Motoren und ESCs gibt es auch im Paket zum etwas günstigeren Preis zu kaufen. Als FPV Set kommt das bewerte Eachine Set mit Cam und Videosender zum Einsatz. Ich habe das inzwischen auf vier Coptern und bin damit echt zu frieden. Die Cam könnte noch ein bisschen besser sein, aber zu dem Preis. Wer eine etwas bessere Cam haben möchte muss auf die CCD Variante zurückgreifen. Wenn ich Glück habe, treffen nächste Woche die ersten Teile ein und der Aufbau kann beginnen. Ansonsten muss ich mich noch bis übernächste Woche gedulden.

Schreibe einen Kommentar