Programme für Fotobearbeitung / Bildbearbeitung

In den letzten zwei Wochen habe ich mich nebenbei mit aktueller Fotobearbeitungssoftware befasst und geschaut mit welchem man die Flugfotos am besten bearbeiten kann. Es gibt inzwischen einige sehr gute kostenlose Tools, die das Bearbeiten enorm erleichtern. Sogar online kann man inzwischen seine Bilder bearbeiten.

Ich habe die Programme Ligthzone, Gimp, PS5, fotor.com und das Addon für Chrome PicMonkey getestet. Vorab kann man schon einmal sagen, dass alle genannten Tools sehr gut für die schnelle Korrektur geeignet sind. Im Einzelfall kommt es darauf an, was man machen möchte und wo seine Vorlieben in der Software liegen.

original

 das Original

Nachbearbeitung

 die Nachbearbeitung (mit leichtem HDR-Effekt)


Gimp und PS5

gimp

Adobe PS5 ist das mächtigste Tool, kostet aber auch ordentlich und inzwischen können Programme wie Gimp sehr gut mit PS5 konkurieren. Viele Werkzeuge, wie der Kopierstempel, Effekte oder das inteligente ausschneiden von Flächen bzw. Objekten ist mit beiden Programmen lösbar. Gimp ist allgemein sehr an Photoshop angelehnt, selbst die Werkzeugesymbole sehen fast genauso aus. Auch das erstellen der Ebenen und Bearbeiten von Objekten ist sehr ähnlich gehalten. Der große Vorteil von Gimp, es ist kostenlos.

ps5


Lightzone

Ebenfalls kostenlos ist Lightzone, das Pandong zum Lightroom von Adobe. Hier liegt der große Vorteil im schnellen Bearbeiten und leichtem Durchstöbern der eigenen Bildgalerien. Jedes Bild kann dort einfach angeklickt werden und ist sofort in der Bearbeitung. Mit wenigen Klicks ist das Bild wie gewünscht eingestellt und kann anschließend oben mit dem Button „Done“ gespeichert werden. Jetzt legt Lightzone eine Kopie des Bildes an, dass Original bleibt also bestehen. Ebenfalls sehr gut, ist der einfache Vergleich zwischen Original und der Bearbeitung, per einfachem Mausklick in der oberen Menüleiste. Auf die Weise hat man immer wieder einen guten Vergleich, wie die gemachten Einstellungen wirken. Ligthzone bietet zudem alle wichtigen Effekte und Korrekturen an, so dass es einem eigentlich an nichts fehlt. Selbst Ebenen die beleuchtet, betont oder mit einem Effekt belegt werden können, sind enthalten. Man kann also wie mit Gimp und PS5 einzelne Bereiche bearbeiten und den Rest des Bildes unberührt lassen.

lightzone


fotor.com

Mit Hilfe der Internetseite fotor.com oder dem Addon PicMonkey lassen sich auch im Browserfenster die eigenen Bilder und Fotos bearbeiten. Fotor.com bietet zahlreiche Effekte, wie TiltShift und HDR, aber auch ganz normale Bearbeitungswerkzeuge. Hier ist noch als großer Pluspunkt die „Foto verbessern“ Funktion zu nennen. Damit wird das Foto bzw. Bild mit einem Klick im Kontrast, der Farbe und Sättigung angepasst. Dies klappt in den meisten Fällen sehr gut. Es lassen sich allerdings nur komplette Bilder bearbeiten, keine Ausschnitte aus den Bilder mit Effekten oder Betonung hervorheben, dies somit ein kleiner Nachteil. Aber auch fotor.com ist kostenlos nutzbar!

Fotor-com


PicMonkey

PicMonkey als Addon für GoogleChrome ist ebenfalls sehr beliebt und einfach einsetzbar. Es bietet zahlreiche Effekte und Korrekturen an. Hier können zudem sehr leicht Collagen erstellt und entsprechend konfiguriert werden. Ansonsten ist das Addon mit fotor.com gut vergleichbar und bietet ähnliche Funktionen an. PicMonkey ist auch kostenlos, für manche Effekt ist allerdings eine kostenlose Registrierung erforderlich!

picmonkey

Darüber hinaus gibt es noch weitere Seiten wie tiltshiftmaker.com, auf denen man nur bestimmt Effekte auf sein Foto anwenden kann. Der Minatureffekt kann beispielsweise bei tiltshiftmaker.com erstellt werden.

Mit diesen vorgestellten Tools und Programme arbeite ich der Reihenfolge (von oben gesehen) am liebsten.

Wenn Ihr noch gute Programme oder Onlinebearbeitungstools kennt, dann postet und verlinkt sie doch bitte in den Kommentaren.

weiterführende Links zum download:

Schreibe einen Kommentar