NEU im Programm – Midge 100

Thorsten war schon wieder fleißig und hat einen neuen Microcopter Midge 100 gezeichnet. Er ist sogar schon im Shop erhältlich, obwohl ich gerade einmal den Rage 130 bekommen habe. Der wird in den nächsten Tagen aber auch bei smartshapes im Angebot aufgenommen.

Der Midge 100 macht ein soliden Eindruck und erinnert doch sehr an die Tiny Whoops, nur mit dem Vorteil von einem optimalen Aufbau. Wie gewohnt wird mit hochwertigem CFK gearbeitet und es gibt ein paar nette Features. Die AIO Cam hat einen Halter bekommen, der auch mit zwei Adapterplatten auf der aktuellen Microcopterfamilie (Micro-H, Micro-X, Micro Hex und Stealth) passt. Zudem werden jetzt immer Aluspacer, statt bisher Kunststoffspacer beigelegt. Das sieht nicht nur besser aus, sondern hält auch im Falle eines Crashes um einiges mehr aus.

Geflogen wird dieser Microcopter im Gegensatz zu vielen anderen mit brushless Motoren (1103 oder 1104). Das ist auf jeden Fall ein Vorteil in Bezug auf Schub und Lebensdauer der Motoren. Dadurch, dass die Motoren nicht in einem Duct laufen können sie mehr Schub erzeugen und der Copter sollte sich somit agiler fliegen lassen. Durch den Aufbau mit dem „inneren“ Kreis wird der Copter sehr stabil, weil die Ausläufer so nicht nur in der Mitte mit einander verbunden sind. Clevere Idee und fällt auf den ersten Blick überhaupt nicht auf.

Mir gefällt das Konzept sehr gut, ein brushless Microcopter im Tiny Whoop Stil mit 100mm Motor zu Motor. Der ist für Wohnung und Garten genau richtig. Davon werde ich hoffentlich auch noch einen aufbauen.

Schreibe einen Kommentar