Carbon Micro Hex FPV Setup

Über den Anschluss der WS2812 LED habe ich gestern geschrieben. Heute geht es um den Anschluss des FPV-Equipments. Ich nutze wie beim Micro H v3 ein VTX von fpvhobby, weil dieser das Fatsharkband unterstützt, mit 1,3g klein und leicht ist und letztlich auch gut verbaut werden kann. Beim Micro H v3 kam allerdings noch ein LC-Filter und ein StepUp zum Einsatz. Thorsten hat nun herausgefunden, dass der StepUp für die Störungen im Bild zuständig ist. Daher wurde der StepUp gegen den RMRC 5V Step-Up Voltage Regulator ausgetauscht. Der mit gerade einmal 0,7g auch um einiges kleiner und leichter ist. Der Hauptvorteil liegt aber darin, dass er wirklich eine saubere Spannung von bei mir 5,04v erzeugt und diese anscheinend gut geglättet wird. Auf jeden Fall braucht man so keinen LC Filter mehr zu nutzen und spart zusammen mit dem neuen StepUP mehr als 3g Gewicht ein.

Multiflite-Pinlayout LED, FPV und Buzzer Micro Hex FPV

Der Anschluss an sich erfolgt wie beim Micro H auch beim Micro Hex. Die verwendeten Komponenten unterscheiden sich nicht, bis auf den StepUp. Vom StepUp werden 5v und GND zum VTX und von dort weiter zur Kamera geleitet. Zusätzlich wird das Video und Audiokabel ebenfalls mit der Cam verbunden und fertig ist der FPV Aufbau.

Am kommenden Wochenende soll bei uns endlich wieder ein Hallenfliegen stattfinden. Ich hoffe es klappt, dann kann ich nämlich auch die neuen Micro Cloverleaf Antennen testen. Vielen Dank dazu erstmal an Lars von red-leaves.de, der mir die Antennen zum Testen zur Verfügung gestellt hat.

Ich habe Sie jetzt schon knapp eine Woche hier liegen, bin aber wegen der LEDs noch nicht zum FPV-Kit und damit zu den Antennen gekommen. Sie machen einen hochwertigen Eindruck und sind im Vergleich zu den mitgelieferten CL Antennen von fpv-hobby wesentlich stabiler aufgebaut. Das geht bei dem verwendeten Silber-Kupfer-Draht los und endet bei einer ordentlich geschirmten Leitung zum VTX hin. Durch das Silber-Kupfer-Gemisch wird die Videoqualität und Reichweite erhöht, dass ist auch bereits von den Fiveleaf und anderen CL Antennen bekannt. Denn durch die versilberte Oberfläche des Kupferdrahtes wird der sogenannte Skin-Effekt an der Oberfläche (Skin) des Leiters optimal unterstützt. Bei den Micro-Cloverleaf war das leider bisher nicht der Fall. Hier werden nur billige Kupferdrähte mit einer festen Krone eingesetzt. Die Antennen von red-leaves.de hingegen werden alle einzelne feinjustiert und an entsprechenden Messgeräten geprüft. Man kann sich also sicher sein, eine ordentliche Sendequalität zu erhalten.

red-leaves Micro-Cloverleaf Micro Cloverleaf von red-leaves

Ich freue mich einen ordentlichen Shop für Micro Cloverleaf Antennen gefunden zu haben, der dazu noch in Deutschland (Berlin) sitzt. Somit sind schnelle Versandzeiten garantiert. Im Shop werden aber natürlich auch normale Cloverleaf, Fiveleaf, Helix und Patchantennen angeboten und alle werden nach Aussage von Lars vor dem Versand geprüft und notfalls feinjustiert! Hier unterscheidet sich red-leaves also deutlich von anderen Herstellern. Zudem ist der Kontakt und Support super!

Zusammen mit dem neuen StepUp und der Micro CL habe jetzt ein ordentliches Video-Bild, auch ohne LC-Filter, den ich vorher immer brauchte. Ich muss fliegen, hoffentlich klappt das am Weekend. 😉 Das Gewicht liegt jetzt bei 64,2g und mit Akku bei 86,4g. Das ist ein sehr gutes Ergebnis und der Austausch bzw. die Gewichtsersparnis der Schrauben und des StepUp haben sicherlich einen großen Teil dazu beigetragen.

Carbon Micro Hex – FPV Setup

Schreibe einen Kommentar