Meine Bastelwerkstatt ist fertig aufgebaut

Ich war die letzten Monate nicht untätig und habe meine Werkstatt ordentlich vorangetrieben. Bereits Ende letzten Jahres hatte ich den Boden vorbereitet und entsprechend mit Recycling-Bauschutt verdicht und anschließend mit Terrassenplatten belegt. Danach folgte der Aufbau des Grundgerüsts aus 14cm Balken. Ich habe absichtlich die Stärke gewählt, weil die Innenwände und Decke entsprechend mit 14cm Dämmung (Knauf 0,35er Dämmwert – Hausstandard) gefüllt werden sollten.

Nachdem das Grundgerüst stand, wurde eine Folie unter den Balken eingezogen und von innen einmal herum mit Beton versiegelt. Der Beton dient dabei mehr dem Halt der Folie und das sich kein Viehzeug dorthin verirren kann. Die entstandenen 20cm Freiraum im Boden wurden ebenfalls entsprechend gedämmt.

Im Anschluss folgte das Dach in einfacher Schalbrettkonstruktion, auf die anschließend Kaltschweißbahn und normale Oberlage (Dachpappe) verlegt wurden. Die Wandverkleidung außen wie innen erfolgte mit 26mm OSB Platten. Zwischen den OSB Platten findet die Dämmung ihren Platz. Nach Abzug der Wände habe ich eine Grundfläche von 7,5m² bei 2,55m Raumhöhe. 

Im letzten Schritt folgte der Innenausbau, also Fenster, Eingangstür, Werkbänke und Malerarbeiten. Ein Fenster war mir wichtig, so dass auch Tageslicht zum Basteln genutzt werden kann. Außerdem macht es die Werkstatt wohnlicher und es kann auf diese Weise mal gelüftet werden. Als Eingangstür kommt eine normale Hauseingangstür zum Einsatz, die halt auch im Winter gut die Wärme hält. Das Fenster ist übrigens dreifach verglast.

Hier mal ein erstes Foto von der fast fertig aufgebauten Werkstatt. Ich habe alles weiß gestrichen, weil es den Raum nochmal ein gutes Stück heller wirken lässt. Jetzt fehlen eigentlich nur noch die Steckdosen und ein paar Lampen an der Decke. Als Heizung werde ich eine Infrarotheizung nutzen und mit meiner Haussteuerung koppeln. Mal schauen wie die Temperaturen in den ersten kalten Tagen ausschauen. Für die heißen Sommertage habe ich zusätzlich eine elektrische Entlüftung eingebaut.

Die geplante Aufteilung gefällt mir sehr gut, auf einer Seite die Feinwerkstatt für das Hobby und auf der anderen Seite die grobe Werkstatt für Haus und Hof. Somit habe ich jetzt endlich mal alle Sachen an einem Platz und muss nicht immer überall das Werkzeug zusammensuchen. Eine Sache fehlt doch noch, die Außenverkleidung. Die OSB Platten sehen einfach hässlich aus, daher werde ich von außen nochmal eine Deckelschalung mit Schalbrettern machen, so dass es auch hübsch aussieht. Außerdem werden so die OSB Platten zusätzlich geschützt und die Wandstärke liegt dann bei 21,5-24,5cm inkl. 14cm Dämmung.

Schreibe einen Kommentar