Bluetooth am FDTI Ausgang vom Megapirate AIO

Nach dem ich jetzt ein paar Mal fliegen war, habe ich mein altes Bluetooth Modul für die Telemetriedaten auf dem Handy am Megapirate AIO / CRIUS AIOP angeschlossen. Die Anleitung kann aber auch für das CRIUS AIOP v2 genutzt werden, denn die Pins am FTDI Ausgang haben die selbe Belegung. Mit dem Modul lassen sich die Werte doch eindeutig leichter auf dem Flugfeld einstellen. Verwendet habe ich ein CRIUS Bluetooth Modul, hier kann aber auch ein anderes verbaut werden. Angeschlossen wird das Bluetooth-Modul oder aber auch ein Telemetrie Funk Modul mit 433 bzw. 900 MHz auf folgende Art und Weise.

Der FTDI-Ausgang am Board befindet sich direkt neben dem micro-usb-adapter und hat sechs PINs. Davon brauchen wir aber nur die mittleren vier, je außen der Pin bleibt frei! Nun ist wieder wichtig darauf zu achten, das TX an RX und RX an TX angeschlossen wird, so dass in beide Richtungen kommuniziert werden kann.

Im Bild wird der Anschluss nochmal verdeutlicht.

bluetooth megapirate aio pins

Anschließend können mit den bekannten Android Apps (Droidplaner, Andropilot) die Parameter und andere Einstellungen vorgenommen werden. Der Guided Flight Mode ist auf diese Weise ebenfalls gut zu nutzen, aber hier ist ein Funk-Modul empfohlen, da die Bluetooth Reichweite nicht sehr groß ist! Setzt man den Start- und Zielpunkt einer Mission an gleicher Stelle innerhalb der Reichweite vom Bluetooth, kann man auch hiermit sehr gut arbeiten. Großer Vorteil vom Bluetooth gegenüber den Funkmodulen ist, dass es sehr leicht ist und wenig Platz wegnimmt, also gerade für kleine Copter wie den Blackout Mini H oder in meinem Fall auch den FQuad Warthox sehr gut einsetztbar.

5 Gedanken zu „Bluetooth am FDTI Ausgang vom Megapirate AIO“

  1. Also erstmal muss ich sagen super Seite! Hat mir bei meinem ersten Copterprojekt sehr geholfen. Aber nun zu meinem Problem. Ich habe ein HK Crius V1 Clone mit einem HC-05 Bluetooth Module. Das funktioniert super mit dem Tablet, aber sowohl mit dem Droidplanner als auch mit der neuen App Tower von 3DR kann ich bei einigen PID Parametern nur Ganzzahlen eingeben und teilweise werden diese beim Upload aufs Board nicht übernommen. Gerade beim D Parameter ist das mit den Ganzzahlen ein großes Problem. Liegt das Problem am Board bzw. Megapirate oder an der App selbst?

    Gruß Rene

    1. Hi Rene, vielen Dank erstmal!! 🙂 Freut mich, wenn ich positives Feedback bekomme. Normalerweise lassen sich die Zahlen auch mit Kommastellen eintragen, habe aber schon lange kein Bluetooth Modul mehr genutzt, kann also auch sein, dass sich einiges geändert hat. Wie schreibst du denn die Zahlen mit Punkt oder Komma, sie müssen mit Punkt geschrieben werden, also z.B. 3.1! Was anderes fällt mir auf die schnelle nicht ein.

      Gruß
      Jan

      1. Hi Jan. Vielen Dank erstmal für deine Antwort. Die Werte werden mit einem Punkt eingegeben. Ich habe das ganze allerdings gestern nochmal geprüft und ich denke das liegt an der App selbst. Ich habe im Mission Planner beispielsweise Rate/Pitch D auf 0.0002 eingestellt, wenn ich aber die Parameter in der Tower App, sowie auch im Droidplanner herunterlade bekomme ich bei dem Parameter D lediglich die Ganzzahl 0 angezeigt. Ich denke hier passt was mit den Zahlendefinitionen nicht. Ich selbst kenne das nur aus PHP, dass ich Zahlen als integer oder decimal definieren kann.

        1. Hi Rene, dass hört sich doch sehr nach einem Problem der App an. Aber schon merkwürdig, dass der Fehler in allen Apps auftaucht, in der neuen Tower App mag gut sein, aber in der alten müsste es ja eigentlich laufen. Welche Megapirate Version hast du drauf, vielleicht bringt es was, diese zu updaten. Sorry aber sind auch nur Vermutungen.

          Gruß
          Jan

Schreibe einen Kommentar