How To – Verbindung VTX/OSD mit Piko Blx

Gestern Abend wurde der Aufbau vom Micro X Rage 130 abgeschlossen. Der neue Piko Blx (Clone) ist angekommen und wurde diesmal vor dem Einbau getestet, ob überhaupt eine Verbindung zum Receiver hergestellt werden kann. Ich habe also den Anschluss des LemonRX wie in meiner Anleitung beschrieben, angeschlossen und es konnte sofort eine Verbindung hergestellt werden. Das erste Piko muss also wirklich einen Defekt gehabt haben.

Im letzten Schritt war der Einbau des VTX mit OSD an der Reihe. Dazu habe ich das Micro 20x20mm VTX mit OSD (Clone vom Piko VTX/OSD) verwendet, dass direkt auf das Piko Blx gesteckt werden kann, wenn die Pinleisten entsprechend verlötet wurden. Der Aufbau an sich ist denkbar einfach, die Pinbuchsenleiste muss an dem VTX/OSD verlötet und das Board auf das Piko Blx gesteckt werden. Das war es auch schon. Direkt am VTX wird nur noch die Kamera eingesteckt. Ebenso ist es möglich, die LEDs (ws2812) direkt an den VTX/OSD anzuschließen. Das LED-Signal wird vom Piko Blx entsprechend weitergeleitet. Hier wird aber sicherlich ein zusätzlicher StepUp benötigt, wenn man mehrere LEDs betreiben möchte. Eine einzige WS2812 zieht bis zu 60ma und somit kann der interne StepUp vom Piko Blx schnell ausgereizt werden!

Ich habe bei BG auch gleich noch eine Eachine X73 omnidirectional FPV Antenne gekauft. Der passende Miniconnector für den Anschluss am VTX ist bereits vormontiert und die wird auf jeden Fall länger halten als die CL Antenne. 😉 Auf dem Foto sieht man gut den Vergleich zwischen CL-, 5,8ghz- und 2,4ghz-omnidirectional-Antenne.

Um das OSD zu konfigurieren, muss man sich die MWOSD Software herunterladen. Damit kann im Anschluss eine Verbindung zum OSD aufgebaut werden. Voraussetzung dafür wiederum ist, dass zuvor das Piko BLX mit USB verbunden, im Reiter Ports MSP (115200) für uart2 aktiviert und im CLI folgender Command eingegeben wurde.

serialpassthrough 1 115200

Dadurch wird der Serialport weitergeleitet und kann über den USB-Anschluss vom Piko Blx konfiguriert werden. Aber auch wirklich nur zur Konfiguration des OSD verwenden und nicht versuchen eine Firmware  zu installieren! Das wird nicht klappen und beschädigt den VTX! Nachdem diese Einstellungen vorgenommen wurden, kann der Akku verbunden und die MWOSD Software gestartet werden.

Nun kann man sich das OSD entsprechend nach seinen Vorlieben konfigurieren. Im Anschluss ein Bild von meinen verwendeten Einstellungen. Habt Ihr eure passeden Settings gefunden, speichert diese mit dem Button „write“ und schließt den Comport „Close Comm“.

Um Serialpass wieder zu beenden, muss einfach der USB Stecker sowie der Akku vom Piko Blx getrennt werden. Es sind keine weitere Befehle über CLI notwendig.

Zum Schluss noch ein paar Fotos vom fertigen Copter bzw. den letzten Arbeiten. Die neu Cam mit großer Linse ist noch nicht eingegangen, aber die muss dann nur noch auf dem integrierten Camhalter verklebt und in den VTX gesteckt werden. Dauert also keine zwei Minuten.

weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar