Hubsan X4 Frame Umbau

Nach unzähligen Flügen mit dem Hubsan X4 Version1 ist mir leider ein Bein gebrochen. Da ich mir keinen neuen Frame kaufen wollte, habe ich überlegt einen selber zu bauen, gesagt getan!

Der Umbau ist eigentlich wirklich sehr sehr leicht, dass einzige Hindernis könnte das Löten sein, aber auch dies ist zu schaffen.

benötigte Teile:

  • Lötkobeln
  • 4 x 8 cm Vierkant Plastikstäbe (1,0 Ø)
  • 7er Bohrer
  • 6er Bohrer

Bauzeit ca. 30-60min

Beginn: Als erstes zerlegen wir den alten Hubsan X4 in seine Einzelteile. Dazu unten am Boden die beiden Schrauben lösen und den oberen Teil des Frames abnehmen. Jetzt ist die Technik zu sehen. Nun muss der Lötenkobeln ausgepackt und die Motoren vom Board gelöst werden. Hier bitte unbedingt die Reihenfolge der Lötpunkte merken. Am besten einen kleinen Zettel zur Hand nehmen und das Board aufzeichnen, dann die Lötpunkte entsprechend anzeichnen. Wenn die Polung eines Motors nämlich getauscht wird, ändert sich die Drehrichtung und der Copter würde nicht mehr starten. Es müssen also immer zwei Motoren nebeneinander entgegengesetzt zueinander laufen.

Anschließend können wir das Board aus dem Frame holen und erstmal zur Seite legen. Jetzt lösen wir die Motoren in den vier Motorarmen. Somit haben wir nun die vier Motoren und das Board ausgebaut.

Jetzt zum Neubau:

miniquadrocopter

so sieht er jetzt aus!

Dazu habe ich die Vierkantplastikstücke jeweils in der Mitte bis zur Hälfte eingeschnitten (Cutter reicht aus). Wenn das gemacht wurde, kann die Passgenauigkeit geprüft und die beiden Stücke mit Sekundenkleber fixiert werden. Wie man auf dem Bild sieht, habe ich auf der Unterseite einige Löcher mit einem 7er Holzbohrer gebohrt. Die Anzahl der Löcher kann natürlich frei gewählt werden.

Jetzt drehen wir den neu gebauten Frame auf die Vorderseite. In der Mitte vom Frame habe ich ein Stück Klettklebeband geklebt und das Gegenstück unten auf die Platine. Somit ist das Board fixiert und wir können unseren angelegten Notizzettel nutzen, um die Motoren wieder in der korrekten Reihenfolge anzuschließen. Dazu muss jeweils am Ende des Vierkantplastikstückes mit einem 6er Bohrer ein Loch für die Motoren gebohrt werden. Die Motoren können anschließend einfach in das Loch gesteckt werden. Bei mir passt der sehr gut und ich brauchte die Motoren nicht weiter befestigen oder mit Sekunderkleber fixieren. Nun die Kabel zum Board führen und verlöten.

Fertig sind wir und können den neuen Frame testen. Bauzeit ca. 30min-60min, je nach Geschick. 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Luftaufnahmen Brandenburg, Quadrocopter Tutorials, Tipps & Tricks