Ublox Neo 6M GPS CN-06 Einrichtung & Einstellung mit u-center

Da es doch nicht so leicht ist die GPS Antenne und Nav-Modul zu konfigurieren, ich aber endlich eine Lösung gefunden habe, möchte diese mit euch teilen.

Ich nutze das Neo CN-06 v2 mit dem i2c-Navmodul von xxl-modellbau! Die Anleitung sollte aber genauso für andere Navmodule mit serieller Schnittstelle funktionieren.

Anleitung

  1. u-center (empfohlen 7.0.2) von ublox.de oder direkt hier laden
  2. GPS Antenne einstellen und speichern
  3. GPS wie abgebildet an FC anschließen
  4. Nav-modul von xxl-modellbau mit 57600 baudrate voreingestellt oder beliebiges nav-modul
  5. im MultiWii-Sketch (config.h) #define I2C_GPS oder serielles GPS aktivieren
  6. die einzelnen Schritte zusammengefasst im Videotutorial
  7. Beispiel txt-file für GPS-Konfiguration per u-center

1.+2.

Wenn das u-center geladen und installiert ist, öffnen. Anschließend mit der Standartbaudrate und eurem Com-Port verbinden. Nun unter View in der Menüleiste „message view“ oder „configuration view“ unter (UBX) die CFG (Config) aufrufen und den Port (PRT) und Rate (Rates) entsprechend einstellen. Danach auf Configuration (CFG) klicken und mit „strg“ alle Werte in der rechten Spalte markieren/aktivieren, anschließend speichern mit „send“. Jetzt ist das GPS konfiguriert und die Einstellung sollten gespeichert sein!

Zur Kontrolle disconnecten, Programm schließen, GPS von USB trennen und wieder verbinden. Das u-center erneut starten und die zuvor eingestellte Baudrate auswählen und damit verbinden. Wenn das klappt, habt ihr alles korrekt eingestellt.

Sollte das nicht funktionieren, könnt ihr die aktuelle Konfiguration noch in einer Textdatei abspeichern. Dann könnt ihr jederzeit wieder die gesetzten Einstellungen dauerhaft auf das GPS-Modul übertragen. Meist klappt dieser Methode sogar besser. Dazu mit der neuen Baudrate verbinden und unter Tools „GPS Configuration“ bzw. „GNSS Configuration“ aufrufen, „GPS/GNSS to File“ anklicken und die txt-Datei an einem beliebigen Ort speichern. Um die txt-Datei wieder einzuspielen, müsst ihr euch erneut disconnecten und verbinden. Dann wieder Tools „GPS Configuration“ bzw. „GNSS Configuration“ aufrufen und File to GPS/GNSS wählen und die zuvor gespeicherte txt-Datei einspielen (in unserem Fall die „5hz57600baud.txt“). Eine Beispiel txt-Datei zum download findet ihr weiter unten in Punkt 7. Diese Datei könnt ihr direkt auf das GPS übertragen und braucht keine weiteren Einstellungen vorzunehmen.

Um die GPS Antenne an den Computer anschließen zu können ist ein Adapter notwendig der selber gebaut werden kann. Auf den Bildern wird deutlich wie die Kabel angeschlossen werden. Über FTDI (USB) können dann im u-center die Einstellungen an der GPS-Antenne vorgenommen werden.

Zur Veranschaulichung der Steckerbelegung:
TX auf RX, RX auf TX, VCC zu VCC, GND zu GND – wichtig, so dass die Kommunikation in beide Richtungen funktioniert!

GPS an FTDI-1

Die kleine Batterie auf der GPS Antenne (3v) sorgt für die Speicherung der Satelliten-Daten (Sat-Fix).

GPS an FTDI-2

So sieht meine Lösung aus, einfach etwas dickere und steife Kabel verwenden, dann können diese direkt in das FTDI Modul gesteckt werden.

GPS FTDI

3.

Module wie abgebildet miteinander verbinden. GPS Navmodul Antenne

Bild Quelle: xxl-modellbau

4.

Wir haben das navmodul mit 328p chipsatz und 57600 baudrate bei 5hz voreingestellt bei xxl-modellbau gekauft. Man kann aber auch einfach von EOSBandi auf folgender Seite http://code.google.com/p/i2c-gps-nav/downloads/list die I2C_GPS_NAV-v2.1rc2.zip laden und diese per FTDI (USB) auf das navomodul flashen. Dazu ist jedoch arduino 1.0.1 und ein serieller Anschluß notwendig, der allerdings meist bei den nav-modulen beiliegt.

5.

Im Multiwii Sketch muss in der config.h mit Hilfe von arduino das GPS durch #define I2C_GPS aktiviert werden. Verwendet ihr hingegen ein serielles GPS muss #define GPS_SERIAL 2 aktiviert, die zuvor eingestellte Baudrate eingetragen und das korrekte Protokoll NMEA bzw. UBLOX auskommentiert werden. Welches Protokoll ihr für euer GPS nutzt, seht ihr unten rechts in der Zeile vom u-center, wo auch die Baudrate steht. Im letzten Punkt muss, egal ob serielles oder per i2c angeschlossenes GPS, die mag-declination ermittelt und eingetragen werden – #define MAG_DECLINIATION  3.33f (Fürstenwalde). Dazu einfach http://magnetic-declination.com/ aufrufen und mit der Formel (degree+minutes*(1/60)) errechnen.

Nach dem die Einstellung vorgenommen wurden, wird der Sketsch per FTDI (USB) auf das Multiwii board übertragen werden. Darauf achten, dass während FTDI aktiv ist kein Bluetooth-Modul anschlossen ist, sonst klappt die Übertragung des Sketches nicht. Es sollten auch nav-modul und gps-antenne abgezogen werden.

Nach erfolgreicher Übertragung muss der ACC und MAG kalibriert werden. Dann kann der Spaß beginnen!

6.

Hier ist das ganze Thema im Videotutorial erklärt.

UBLOX NEO 6M GPS CN-06 mit u-center konfigurieren einstellen und im MultiWii-Sketch aktivieren

 

7.

u-blox txt-file (mit NMEA-Protokoll) für die Konfiguration des GPS per u-center! Für MultiWii-Boards! Einfach per u-center auf das GPS Modul übertragen und es ist für euch eingestellt.

Die Datei kann z.B. mit dem u-center zur Konfiguration eines CRIUS CN-06 (V2), sowie CRIUS Neo 6M verwendet werden. Es sollte aber auch mit anderen CRIUS UBLOX GPS Modulen funktionieren.

4.5 KiB
2478 Downloads
Details
4.5 KiB
1362 Downloads
Details

 

34 Gedanken zu „Ublox Neo 6M GPS CN-06 Einrichtung & Einstellung mit u-center“

  1. Ich habe mir eine Multiwii SE V2.5 mit i2c und Gps gekauft. Leider bekomme ich die GPS Verbindung in der Multiwii Conf nicht hin. Habe die Einstellung dieser Anleitung benutzt. GPS auf 57600, i2c auf 57600 und multiwii auf 57600 eingestellt. Wenn ich das gps einstelle bekomme ich noch ein Signal, wenn ich alles zusammen habe kommt nichts mehr. Hat jemand eine Idee?

    1. Hi, wie hast du das GPS ans Board angeschlossen. Hast du auf Tausch von TX und RX geachtet und im MultiWii Sketch das entsprechende Protokoll und den i2c port aktiviert? Denke hier muss der Fehler liegen, wenn du im u-center mit dem GPS eine Verbindung bekommst.

      Gruß
      Jan

        1. Das kann ich dir nicht genau sagen, ist immer wieder leicht unterschiedlich, aber TX auf RX, RX auf TX, VCC zu VCC und GND zu GND. Die Ein- bzw. Ausgänge sind ja in der Regel beschriftet! Oder wie gesagt, eventuell noch im MultiWii-Sketch nach Protokoll und i2c Port unter GPS schauen.

          1. Ich habe in den Anleitungen gelesen das gps auf 57600, multiwii 57600 und i2c 115200 gestellt wird. Ist das richtig?

          2. Nein, wo hast du das denn gelesen? Das GPS muss auf 57600 und 1Hz oder 5Hz gestellt werden, je nachdem was dein GPS Modul hergibt. Im MultiWii Sktech ebenfalls 57600 und das auf dem GPS Modul eingestellte Protokoll einkommentieren. Auf dem I2C Modul, wenn nicht schon voreingestellt muss ebenfalls 57600 eingestellt und das Modul dazu mit arduino geflasht werden. Alle drei Module benötigen die selbe Baudrate, so dass sie miteinander kommunizieren können. Dazu ist noch wichtig TX und RX wie schon beschrieben anzuschließen, so dass die Kommunikation in beide Richtungen klappt. Denn das GPS muss Daten über das i2c-Modul zum Board senden und umgekehrt das selbe Spiel.

          3. Ich habe damals die aktuelle 2.2 verwendet, aber mit der 2.3 hatte ich es auch schon getestet. Bei der 2.4 kann sein, dass die i2c Module nicht mehr unterstützt werden.

          4. Ich habe es hinbekommen. 🙂 Leider bekomme ich noch i2c errors. Vielleicht hast du noch eine Idee. Werde es erst mal mit einer anderen Baudrate rate versuchen.

          5. Na sehr schön!! Ist ein bisschen Gefummel, aber wenn man es einmal verstanden hat, geht es leicht von der Hand. Die i2c-error treten leider auf, weil das multiwii-board Daten vom i2c-board abrufen möchte, aber so lange das i2c-board vom GPS-Modul noch keinen 3D-Fix bekommen hat, leitet es Fehler bzw. nicht korrekte Daten an das Multiwii-board weiter. Daher entstehen i2c-error! Für MultiWii Boards sind 1-5Hz und 57600 Baud die besten Einstellungen.

    2. Im Grunde genommen funktioniert das mit diesem Tutorial einwandfrei. 57600 Baud auf allen drei Boards eingestellt funktioniert.
      Verwirrung birgt eventuell die Verkabelung zwischen NAV und GPS. Hier wird KEIN gekreuztes Kabel benötigt, das ist sogar falsch, denn die Anschlüsse an den Boards sind unterschiedlich:
      GPS Board (V3.1): 5V, TX, RX, GND
      NAV Board (V1.1): 5V, RX, TX, GND
      Es muss also ein paralleles Kabel verwendet werden!

      1. Hi, das hast du richtig erkannt und ist in Bild 3 der Anleitung auch gut zu sehen. Wichtig ist allerdings trotzdem, dass TX auf RX und RX auf TX geht! Es ist auch nicht bei allen GPS Antennen gleich, bei manchen muss selber auf die Kreuzung geachtet werden, bei anderen wird ein Parallelkabel verwendet, weil die Anschlüsse auf dem Navboard und GPS Antenne entsprechend getauscht sind. Die Kommunikation kann aber nur funktionieren, wenn TX auf RX und RX auf TX läuft, darauf muss geachtet werden und wurde deshalb von mir nochmals extra betont.

        Gruß
        Jan

  2. Hallo Jan,

    vielen Dank für Deine Seite, die mir sehr gefällt und geholfen hat, mein GPS-Modul „CRIUS NEO-6 V3.0“ besser zu verstehen und einzurichten, damit es an meiner FC „CRIUS AIOP 2.0“ funzt.
    Eine Frage möchte ich stellen: Ich habe beim Ausprobieren mit MultiWiiConf (2.3) festgestellt, dass dort die Speed-Anzeige dauernd mehr oder weniger schwankt und eigentlich nie auf 0 steht. Bei der Fehlersuche habe ich bei der Kontrolle des GPS-Moduls im u-center 8.12 eine dauernde Schwankung von 0 – ca.1,5 km/h festgestellt, natürlich bei völliger Ruhe des GPS-Moduls. Ich habe die Sachen noch nicht in meinen Quadrocopter, den ich zur Zeit um/aufrüste, eingebaut und teste noch am PC.
    Hast Du eine Idee, woran das liegen kann und hast Du solches auch schon beobachtet?

    Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

    Egbert

    1. Hi Egbert,

      sehr gerne und vielen Dank. 🙂 Ich habe mal gelesen, ein GPS steht nie still oder denkt das zumindest, von daher ist die kleine Schwankung von 0-1.5km/h vollkommen normal. Du brauchst dir also keine Sorgen machen. Ich wünsche dir ebenfalls einen guten Rutsch.

      Gruß
      Jan

    2. Hallo,

      ich habe auch ein UBLOX GPS Modul und bin absoluter Anfänger. Vielleicht kann mir jemand hier helfen.

      Hier mal ein Bild von dem GPS Modul
      https://dl.dropboxusercontent.com/u/36707933/UBLOX.jpg

      Auf dem Modul kann man sehr schlecht erkennen (vielleicht liegt es aber auch an meinen Augen) wo ich ich plus und minus anschließen muß. Dann die zweite Frage, ich möchte gerne einen 3,7 Volt 1S Lipo als Stromversorgung benutzen. Geht das? Und wenn ja, was muß ich da machen? Löten? Wenn ja was? Weil da steht einmal 3,3 V und 5 V.

      Danke schon mal im voraus.

      1. Hi,

        ich kenne das GPS Modul überhaupt nicht und habe mal gegoogelt. Dein Ublox GPS kann mit 3,3v oder 5v betrieben werden, dazu musst du auf der Platine die Spannung auswählen, indem du mit einem Lötkobeln die Lötbrücke zwischen 3,3v und GND schließt, dann läuft das GPS mit 3,3v (also nicht 3,7v oder mehr Volt anlegen). Ich würde dir daher eher zu 5v raten und die Spannung von einem Motorregler abgreifen. In der nachfolgenden Anleitung findest du auch den Anschlussplan für die Kabel. Sitzt du vor dem Anschluß, dann von links gesehen ist GND links, daneben VCC, dann RX und rechts TX. In der Anleitung steht auch, man soll nicht auf die Farben der Kabel achten.

        weitere Details zum GPS kannst du hier nachlesen:
        http://www.drotek.fr/ftp/pdf/ublox_EN.pdf

        Gruß
        Jan

        1. GND = Minus
          VCC = Plus
          Rx = Receiver = Empfänger
          Tx = Transmitter = Sender
          Ist das korrekt so?

          Na dann muß ich mal schauen wie ich den an den CC3D Flightcontroller anschließen muß. Der kommt aber erst diese Woche.

          Danke schon mal
          PS: Sorry, aber ich bin in Sachen Elektro/Elektronik total unbedarft.

          1. Hallo,

            das GPS Modul ist da und die Einrichtung hat auch geklappt. In der UBLOX Software werden wunderbar die Satelliten angezeigt.

            Aber die Kommunikation zwischen dem CC3D und dem UBLOX GPS will gar nicht klappen.
            Habe schon verschiedene Baudraten probiert. Die TX/RX Kabel getauscht, wobei ich sicher bin das ich die richtig angeschlossen habe. TX auf RX und RX auf TX.
            Die Frequenz wurde schon geändert.
            Das CC3D Board sagt immer NO GPS. Es erkennt scheinbar schon das da was dranhängt, bekommt aber keine richtige Kommunikation mit UBLOX hin.

            Hast du evt. noch eine Idee woran das liegen könnte?

          2. Hi, na schön, dass du es jetzt soweit hinbekommen hast. Ich kenne mich mit dem CC3D überhaupt nicht aus, hatte ich noch nie im Einsatz. Aber der Flexiport soll konfigurierbar sein, also für serial telemetry, GPS, Spektrum/JR satellites, oder I2C peripherals. Es kann also gut sein, dass beim Board noch etwas umkonfiguriert werden muss, so dass die eingehenden GPS Daten vom Neo 6m verarbeitet werden können. Das GPS Modul ist ja konfiguriert, also muss es irgendwas mit dem Board sein.
            Gruß
            Jan

  3. Hallo und vielen Dank für dieses tolle Tutorial! Ich habe alles nach Deiner Anleitung gemacht und es hat super funktioniert! GPS Fix wird angezeigt mit 15 Satteliten aus meinem Wohnzimmer! Ich habe jedoch ein Problem mit meiner cycle time und den i2c error! Beide zeigen völlig verrückte Werte an! Cycle time springt hinundher zwischen 2000 und 8000 und die I2C Error rasen nur so bis 13000 und dann auf minus 13000 bis wieder 13000! Kannst du mir einen tip geben woran das liegen kann?

    1. Hi, schön dass dir meine Anleitung geholfen hat! 🙂 Die i2c-error treten leider auf, schon deswegen, weil das multiwii-board Daten vom i2c-board abrufen möchte, aber so lange das i2c-board vom GPS-Modul noch keinen 3D-Fix bekommen hat, leitet es Fehler bzw. nicht korrekte Daten an das Multiwii-board weiter. Daher entstehen i2c-error! Zur cycle time kann ich dir leider nicht viel sagen, nur je kleiner die cycle time, desto schneller können neue Daten ermittelt und berechnet werden. Ist also die Zeit für eine Zyklusberechnung. Werte zwischen 2000 und 3500 sind normal und in Ordnung. Welche Hz-Zahl hast du im GPS Modul eingestellt, versuche diese einmal zu senken und schaue ob die cycle time sinkt, könnte eventuell etwas bringen. Ich kann es dir aber nicht genau sagen!

      Gruß
      Jan

  4. Hi Jan,

    habe grad deinen Vid Tutorial auf YT angeguckt.

    http://www.youtube.com/watch?v=x2R06Nm1qwc

    Echt Super gemacht, Danke dafür, sehr schön verständlich! Ich komme von der Hubschrauberfliegerei und hab meine Kopter gut im Griff, allerdings eben Newbie bei GPS.

    Ich habe den Mega von Flyduino, was sagst du, haut das auch mit dem NEO-6M hin?

    Welche Wii version (+Gui) benutzt du ? Ich würde mich gerne an dich wenden wollen, wenn ich schwierigkeiten habe und habe erstmal deinen Kanal Abonniert.

    Danke vorab und LG
    —————————
    Klaus

    1. Hi Klaus, vielen Dank für dein Kompliment. Ich kenne das Board jetzt nicht genau, aber welches GPS du nutzt ist im Endeffekt dir überlassen. Von daher wird auch das NEO 6M mit deinem Flyduino Mega laufen. Wichtig ist halt die Kabelbelegung und beim Anschluss darauf zu achten, dass TX und RX vertauscht werden, also TX auf RX und RX auf TX läuft. Nur so klappt die Kommunikation von GPS und FC in beide Richtungen. Ich kann dir dann aber gerne bei der Verkabelung und Einstellung behilflich sein. Mein MultiWii Copter hat derzeit die standard 2.3er Version installiert, weil ich dort nur einen 328p Chip verwende. Für die Einstellungen nutze ich das aktuelle MultiWii_Conf Tool. Beide Links zum download findest du hier im Blog unter Downloads.

      Gruß
      Jan

      1. Ja, Danke erstmal für dein Angebot, komme gerne evt. darauf zurück, wenn nichts mehr geht. Hier ist übrigens mein Board gut beschrieben. Der hat auch gleich nen Aux2 Stecker dran, so das ich annehme, das ich den U-Blox direkt, (ohne Interface) anschliessen kann?
        http://www.microcopters.de/photos/122/flyduino-serial.gif

        Hier nochmal der Artikel über das Board:
        http://www.microcopters.de/artikel/flyduino-mega-anschlussbelegung

        Also von den U-Blox NEO 6M bin ich aufgrund deines Berichts überzeugt, da er so eine Fantastische empfangsleistung hat, (8 Sat`s im geschlossenen Zimmer. Den gibt es auch noch als „H“ Version, aber wesentlich teuerer.

        Dan gibt es auch V2 und die letzte Version V3. Weiss jetzt auch nicht ob da so ein grosser unterschied in der Funktionsqualität ist. Hast du da Erfahrungen? Welche Version soll man nehmen?

        Danke erstmal und LG
        ——————————-
        Klaus

        1. Hallo Klaus,

          ich war über Pfingsten auf dem Wasser unterwegs und komme daher erst jetzt dazu, dir zu antworten.

          Richtig, bei deinem Board kannst du das GPS direkt anschließen, über den seriellen Eingang S2 und somit auf das i2C-Modul verzichten. Weiß aber jetzt nicht, welcher das auf dem Bild ist!
          Mit den Ublox Modulen kann man eigentlich nichts falsch machen, die v2 Version nutze ich, da ist im Gegensatz zur v3 kein Speicher für den Satfix enthalten. Stört mich aber nicht, dann warte ich halt 30 Sekunden und kann dann erst losfliegen, ansonsten gibt es keine Unterschiede, soweit ich das weiß.

          Gruß
          Jan

Schreibe einen Kommentar