BlackStar Mini Hexa Mobius FPV Runde

Ich habe die FPV-Ausrüstung auf den BlackStar gebaut und gestern mal drei Akkus leer geflogen. Soweit hat alles super geklappt und macht richtig Spaß mit dem Kleinen zu fliegen. 🙂 Die FPV-Antenne habe ich allerdings nach den ersten Flügen gleich umgebaut, so dass sie zukünftig nicht mehr im Bild zu sehen ist. Hat irgendwie doch sehr gestört. Die Mobius Cam versorge ich wieder mit 5v über einen Motorregler und das Videosignal wird mit Masse zum FPV-Sender weitergeleitet. Platziert wurde die Mobius direkt auf dem Akku.

BlackStar Mini Hexa Mobius FPV Runde

 

Die Mobiuseinstellungen habe ich ein wenig bearbeitet. Als erstes wurde Autovideorecord und Laden bei Anschluß eines USB-Steckers aktiviert. Dadurch schaltet sich die Mobius nach Anstecken des Flugakkus ein, wird mit Spannung versorgt und startet eine Videoaufnahme. Sobald der Akku wieder abgezogen wird, stoppt die Cam die Aufnahme und schaltet sich aus. Also wirklich perfekt, kein lästiges Gefummel, Cam einschalten, Video starten usw., sondern einfach losfliegen und wenn man wieder zu Hause ist in Ruhe die Videoaufnahmen anschauen. 🙂

Unter Advanced Image Settings habe ich ebenfalls einige Sachen geändert. Heute bin ich noch mit Color-Option „warm“ geflogen, habe ich aber auch wieder auf „normal“ zurückgestellt. White-Balance wurde auf Auto belassen, da die anderen Settings bei den jetzigen Lichtverhältnissen keine Besserung brachten. Die Werte für Schärfe, Kontrast und Sättigung könnt ihr im nachfolgenden Bild sehen. Ich finde diese Settings soweit sehr gut und denke der Unterschied ist, im Video zu einer mit Standard-Settings gemachten Aufnahme, gut zu unterscheiden.

Mobius Color-Options - Advanced Image Settings

Fotos nach dem Umbau der Cloverleaf aus, wird auf jeden Fall besser sein. 🙂

BlackStar Mini Hexa FPV BlackStar Mini Hexa FPV

 

 

Schreibe einen Kommentar