Blackout Mini H Motorregler anlöten

Heute bin ich zum Löten der ESC’s bzw. Flyduino Motorregler gekommen. Die Regler habe ich jetzt schon in zwei Coptern verbaut, wenn auch diesmal die kleinere Version mit 10a, bin aber immer wieder erstaunt wie klein die Regler sein können. Im Vergleich zu anderen SimonK Reglern sind sie von der Größe und Zuverlässigkeit echt zu empfehlen. Alle Kabel der ESC’s wurden eingekürzt um Gewicht und Platz zu sparen.

Blackout H Mini

Die kleine Stromverteilerplatine habe ich von Freund Robert aus dem Forum bekommen. Ansonsten ist es echt schwer so kleine Verteilerplatinen zu finden. Man kann die Platine aber auch weglassen und jeweils einfach alle Plus-Kabel und alle Minus-Kabel zusammenlöten, ist halt Geschmackssache und ich finde es mit Platine besser. Vorteil liegt hier darin, dass nochmal nachträglich Strom von der Platine genommen werden kann, was bei verlöteten und isolierten  Kabeln eindeutig komplizierter ist.

Blackout H Mini

Blackout H Mini

Blackout H Mini

 

 

 

Da ich möglichst alle Teile wie Kabel, Schrauben, Motoren usw. Schwarz haben möchte, nur das schöne Carbon soll im Vordergrund stehen, wurden die Kabel entsprechend in schwarz verlegt. Der XT60 Akku Stecker ist bereits verlötet. Zu schade, dass der noch gelb ist! Im dritten Bild sieht man auch noch zwei freie Kabel für die  spätere Ledbeleuchtung.

Jetzt muss ich als vorerst letzte Lötaktion die Motoren mit den Reglern verlöten und dabei die Drehrichtungen testen. Hoffentlich komme ich morgen Abend dazu. Dann ist es nicht mehr weit zum Jungfernflug. 🙂

Schreibe einen Kommentar