720p Mini DVR für 5802 LCD und/oder FPV Google

Der 720p Mini DVR von Banggood liegt schon knapp zwei Wochen auf dem Basteltisch und heute bin ich endlich zum Anschluss bzw. Aufbau gekommen. Normalerweise ist der Mini DVR für den Aufbau auf dem Copter gedacht, aber warum nicht auch als DVR für eine Monitor nutzen!? Es sind noch zwei, drei Handgriffe nötig, bevor der DVR dafür in Betrieb genommen werden kann. Eachine ist seit Juni ebenfalls auf den Zug gesprungen und bietet einen baugleichen DVR an. Die Details und Fotos vom OSD sehen exakt gleich aus, nur das Case hat eine andere Farbe und er ist mit 16€ noch etwas günstiger.

Mini-DVR-an-5802-LCD_Setup

Zuerst habe ich eine 5v Cam an den Videoeingang angeschlossen und das Video-Out und Masse zum Monitor weitergeleitet. So kann man erstmal die Grundeinstellungen vornehmen und gleich schauen, ob schon die neue Firmware installiert ist. Das merkt man daran, dass er sich die 720p Einstellung nach dem Speichern merkt, wenn der Strom gekappt wird. Bei mir war die neue Firmware glücklicherweise installiert und soll laut BG jetzt auch bei allen ausgelieferten Modellen der Fall sein. Anschließend wurden Chinchstecker an VideoIn und VideoOut gelötet und jeweils die Masse weitergeleitet. Ich denke das wird auf dem Foto gut deutlich. Das einzige Massekabel muss also mehrfach genutzt werden. Vorteil der Chinchstecker ist außerdem, dass das original AV-Kabel vom Monitor genutzt werden kann.

Mini-DVR-an-5802-LCD-2

Die Aufnahme selbst erfolgt in 720p mit 25FPS. Donnerstag zum Herrentag habe ich die ersten Testaufnahmen gemacht und bin total begeistert. Das Video ist flüssig und wird mit 1280×720 Pixeln aufgenommen. OK, wenn die Cam nur 700×576 Pixel liefert, dann wird das Bild entsprechend hochgerechnet, aber dabei nicht verzerrt! Alles in allem ist es ein riesen Unterschied zu meinen Aufnahmen mit dem USB Easy Cab. Sicherlich der funktioniert auch, aber es ist doch sehr umständlich mit Tablet, USB-Grabber und Funke mal eben schnell eine Aufnahme zu machen. Zudem liegen zwischen der Aufnahmequalität von USB Stick und Mini DVR wirklich Welten.

Mini-DVR-an-5802-LCD

Weiterer Vorteil ist ganz klar das Gewicht (10g) und die geringe Größe. So kann der DVR an jeden Monitor oder jede FPV Brille gebastelt werden. Es hängen außerdem keine lästigen Kabel mehr herum und der DVR ist im Handumdrehen bereit. Ein Druck auf „K1“ und die Aufnahme startet. Mit „K2“ kommt man in das Menü und über „K3“ kann die Wiedergabe der Aufnahmen gesteuert werden. Alles sehr selbsterklärend! Die Stromversorgung läuft über einen separaten 2s Lipo, an dem ein Step Down hängt und den Mini DVR mit 5v versorgt. Ich will aber zeitnah den Monitor noch öffnen und den Step Down vielleicht intern verbauen. Dafür muss aber natürlich der Platz im Case vorhanden sein. Ansonsten wird nur eine Stromleitung vom Monitorakku zum DVR verlegt. Der Step Down kann dann auch extern angebaut werden.

Das erste Video, aufgenommen mit dem Micro Stealth, ist noch im Schnitt, wird aber heute im Laufe des Tages folgen. Leider sind vom Scisky 5v Regulator doch ziemliche Störungen im Bild, so dass ich hier noch einen externen Step Up verbauen muss.

Carbon Micro Stealth – FPV MIX and first FPV Flips

Schreibe einen Kommentar