Projektstart Avian Q500

Avian Q500
Ein neues Projekt startet, der Avian Q500. Rudi einer unser Mitglieder hat begonnen den Frame zu zeichnen und ich habe anschließend noch einige Verbesserungen wie den GPS Turm und Aussparungen für Gewichtsoptimierungen vorgenommen. Der Frame kann wie der BlackStar auf Grund der zahlreichen Lochabstände mit so gut wie jeder FlightControll aufgebaut werden Zudem können auf dem GPS Turm sehr viele GPS-Antennen bzw. Module verschraubt werden. Weiterer Vorteil sind die Motorarme, hier gibt es mehrere Arten des Aufbaus. Es können die in der DXF-Datei beigefügten Motorarme verwendet werden, dann wird der Frame mit 8″ Props aufgebaut. Es können aber auch Aluvierkant, CFK-vierkant oder CFK-Rohre verwendet werden. Ich habe mich dafür entschieden den Frame mit CFK Rohren Ø16mm – 245mm lang aufzubauen, somit kann der Avian auch mit 9″, 10″ und 11″ Props geflogen werden. Ihr seht, es gibt auf Grund der Bohrungen zur Motorarmaufnahme viele Möglichkeiten. Theoretisch müssten sogar Klapparme für den leichten Transport machbar sein. Rudi baut den Frame mit CFK-vierkant Motorarmen auf, dazu werde an entsprechender Stelle auch Bilder veröffentlichen.

Ich bedanke mich nochmal recht herzlich bei Rudi für den zugesandten Testframe und bei Thorsten für die Motorhalter, Rohrschellen und Stromverteiler, alles bei ihm zum fairen Preis im Shop erhältlich.

Auch wenn es für mich untypisch ist, wollte ich diesmal ein Naza Lite als FlightController einsetzen. Ich hatte noch nie eins im Einsatz und will einfach die Erfahrung sammeln. Sollte es mir überhaupt nicht gefallen, werde ich das Naza Lite gegen ein APM tauschen. Vorteil am Naza ist der S-Bus-Ausgang für meine Taranis. Beim APM geht das nur per PPM und dafür wiederum bräuchte ich einen S-Bus to PPM Converter, den ich leider noch nicht habe.

Setup Frame:

  • folgen wird noch ein FPV Set und Gimbal

Ich habe bereits mit dem Aufbau begonnen und dazu den Stromverteiler mit den ESCs verlötet. Außerdem habe ich diesmal auch so eine Art kleiner Steckdose aus einem Stück Lochplatine und einer Pinsteckerleiste für 12v und 5v gebastelt. Auf die Weise kann ich später einfach den Strom an der gewünschten Stelle mit einem zweipoligen BEC-Stecker abgreifen. 🙂

Avian Q500 Weiterlesen

V-Tail Copter mit APM 2.6

Am Stammtisch haben wir bereits seit einigen Tagen über den V-Tail mit APM 2.6 und 3.1.5 Firmware gesprochen. Pepe, einer unser Mitglieder baut sich nun genau einen solchen V-Tail Copter auf. Das Design sieht wirklich genial aus und ich bin sehr auf die ersten Flugvideos gespannt. Wer möchte kann das Thema im Forum gerne weiterfolgen! Den Frame hat binolein für Pepe gefräst und ist sicherlich wie immer gerne bereit, weitere V-Tail Frames zu fräsen. Bei Interesse schreibt uns an.

V-Tail Copter mit APM 2.6

Neuer Sender Taranis 9XD

Am Wochenende ist mein neuer Sender angekommen, die Taranis 9XD. 🙂 Ich habe mich bereits ein bisschen damit beschäftigen können und die ersten Einstellungen vorgenommen. Der Programmierumfang ist wirklich genial. Man kann so gut wie jeden Schalter, Poti und Schieberegler frei belegen und/oder mit Funktionen verknüpfen. Die Sprachausgabe rundet die Sache ab und ist gerade bei FPV-Flügen wirklich von Vorteil. In den nächsten Tagen werde ich sicherlich noch einmal ausführlicher über die Taranis 9XD berichten.

Taranis 9XD

zwei STATUS LEDS am ARUDPILOT APM

Habe heute nochmal ein bisschen gebastelt! 🙂 Der BlackStar hat zwei Statusleds für GPS und Motor Arm/Disarm bekommen. Dazu habe ich die LEDs direkt auf PIN A6 und A7 auf dem APM angeschlossen und in der Fullparameterlist im Mission Planner den LED_Mode auf 127 gestellt. Dann leuchtet die GPS-LED bei einem 3D-Fix konstant und die Motor LEDs ebenfalls, wenn sie gestartet wurden. Die LEDs dürfen jeweils nicht mehr als 40ma am APM ziehen, ich habe 20ma LEDs verwendet.

Status Leds am APM Status Leds am APM

Angeschlossen werden die LEDs direkt mit Plus auf den Signal-Pin und Minius auf den GND/Maße-Pin am APM. Im Prinzip genau wie man auch einen möglichen Buzzer auf Pin A5 anschließen kann. Dieser darf ebenfalls nicht mehr als 40ma ziehen. In der unten aufgeführten Abbildung kann man sehen, wo welche Led angeschlossen wird.

APM 2.5 Arudpilot Pinbelegung

Es gibt auch Methoden ganze Ledstreifen (12v) am APM anzuschließen, aber dafür benötigt man einen ULN2803 Transitor. Ich habe hierzu bereits einen Beitrag geschrieben, der unten auch nochmals verlinkt ist. Mir reichen aber die zwei einfachen Statusleds aus, weil am BlackStar sowie schon Ledstreifen montiert sind.

weiterführende Links

Walkera Gimbal G2D und BlackStar Mini Hexa

Endlich bin ich zum ersten richtigen Gimbaltest am BlackStar Mini Hexa gekommen. Das Wetter hat die letzten Tage leider auch nicht mitgespielt. Es funktioniert soweit alles sehr gut, aber die Entkopplung ist glaube ich noch nicht perfekt, werde wahrscheinlich nochmal die Dämpfergummis tauschen. Ansonsten ist das Walkera G2-D für den Preis von rund 60€ echt in Ordnung und weiterzuempfehlen. Die Flugzeit mit 2200mah 3s Lipo liegt bei 5-6min.

BlackStar Mini Hexa mit Gimbal BlackStar Mini Hexa mit Gimbal

Den Neigungswinkel der Gopro kann man noch einstellen und werde ich auch machen, so dass die Motorarme nicht mehr im Bild zusehen sind. Sobald mein neuer Sender eintrifft, werde ich auch das Verstellen des Gimbals über die Pitchachse während des Fluges testen.

BlackStar Mini Hexa Gimbaltest Walkera G2-D