quadFlyer.net – Aufkleber

Ich habe letzten Monat endlich einen Produzenten für quadflyer.net Aufkleber gefunden. Wie es der Zufall manchmal so möchte, sitzt die Druckerei bei uns in der Stadt. Vielleicht kennt der eine oder andere den Online-Shop druckdichdrauf24.de. Jedenfalls kann ich dort mein Blog-Logo, was aus Schriftzug und Logo besteht auf einer Trägerfolie drucken. Dadurch kann der Aufkleber ohne Hintergrund aufgeklebt werden. Das war mir wichtig, weil man doch oft Stellen hat, an dem ein transparenter Hintergrund einfach nicht wirkt.

quadflyer.net Aufkleber

Die meisten Mitglieder aus meinem Blog haben bereits ein paar Exemplare der Aufkleber zugesandt bekommen. Sollte ich jemanden vergessen haben oder noch Interesse bestehen, einfach bei mir melden. Die Aufkleber gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Einmal mit Trägerfolie und einmal als Standardaufkleber mit transparentem Hintergrund.

Quadrocopter-Tasche mit quadflyer.net Aufkleber

Meine Quadrocoptertasche hat als erstes eine ordentliche Kennzeichnung bekommen. 🙂 Der Aufkleber wurde mit der Trägerfolie aufgeklebt, anschließend wurde die Trägerfolie abgezogen und zur Sicherheit mit dem Heißluftföhn etwas nach bearbeitet. Bisher hält der Aufkleber auf der flexiblen Oberfläche sehr gut. Ich mag die Tasche einfach, weil alles darin alles Platz findet und ich mindest zwei Micros- und einen Mini- oder zwei Mini- und einen Microcopter samt Akkus und Ersatzteilen mitnehmen kann.  Weitere Infos zur Tasche findet Ihr im Beitrag „Mini- & Micro-Copter Tasche/Bag„.

The Underdog EVO

Hallo Freunde des gepflegten Rundfluges, wie ich es ja vor ein Paar Wochen hier im Forum schon angekündigt habe, möchte ich euch hier ein Paar von meinen Arbeiten zeigen. Da ich einer von denen bin die wenig Zeit haben, bitte ich euch es mir nicht übel zu nehmen wenn sich mal ein Paar Tage nichts tut.

Aber nun los.

Ich habe vor einigen Monaten, müssen so zwischen 18 und 24 gewesen sein, für einen damals in meinen Augen total verrückten Typen einen Copter gefräst, der Copter war in meinen Augen total genial. Ein Spider mit Armen so fett, einem Riesen Topdeck und im ganzen einfach nur riesig. Ich habe nun also begonnen die Zeichnungen des Copters zu überarbeiten und kleinere Fehler auszubessern, um das ganze nicht in Carbon zu versauen, habe ich die Zeichnung skaliert und aus 1mm Sperrholz gefräst. Hiermit konnte ich alle Bohrungen und Öffnungen auf die richtige Lage überprüfen. Da mir der kleine so gut gefallen hat, habe ich mir die Arbeit gemacht und ihn zusammen geleimt.

(er steht bei dem verrückten, der mittlerweile ein sehr guter Freund ist, im Bastelzimmer)


Genau das hat mich dann so begeistert, dass ich den Entschluss gefasst habe, genau den in einer handlichen Größe, mit ein Paar erforderlichen Änderungen, für mich mal nach zu bauen.

Diesen kleinen Copter habe ich geliebt, er ist super geflogen, hatte ordentlich Druck, bis dann mal das Elektronikmonster zugeschlagen hat und er aus geringer Höhe mit Vollgas im Schotter zersprungen ist.

Weiterlesen

Micro X-Quad FPV-Setup und erstes Video

Am Wochenende war endlich mal wieder ausgiebig Zeit zum Fliegen. Im Garten war ich mit dem Micro Stealth unterwegs, aber leider nicht lange, ein FET auf dem Scisky wurde nach dem ersten Crash entschärft. Also wurde gleich das FPV-Kit demontiert und auf den Micro-X Quad gebaut. Verbaut wurde somit eine Micro Cam von Banggood, das VTX-Modul von fpv-hobby, ein 5v-StepUp und eine Cloverleaf aus China.

Micro X-Quad FPV

Ich bin echt erstaunt, der Micro-X fliegt sich wirklich sehr gut und ist schön agil bei Flips und Rolls. Die Flugzeit liegt mit 750mah Graphene Lipo bei 3.20-3.40min. Das Gewicht liegt genau bei 47g ohne Akku, ebenfalls ein sehr guter Wert.

Micro X-Quad FPV-Kit

Mit dem Micro-Camhalter hat die Cam eine perfekte Position. Der Winkel bei den ersten Flügen war vielleicht auf 10-15 Grad eingestellt, damit komme ich irgendwie am besten zu Recht.

Ein kleines Video habe ich auch geschnitten. Der Empfang war nicht immer der Beste, weil die Cloverleaf doch schon etwas mitgenommen ist. Wird Zeit sie zu wechseln! Aber man kann doch gut sehen, dass er sehr sportlich und agil mit Standard 55mm Props unterwegs ist.

first FPV Rounds with the new Micro-X Quad – mixed (smartshapes)

 

RCX 2205 2633KV für Rush 180

Ich habe den Mini Rush180 von smartshapes aufgerüstet. Bisher waren DYS 1806 2300kv Motoren verbaut. Die liefen über 16a BLheli DYS ESC mit OneShot und da ich mit denen bisher keine Probleme hatte wurde nach passenden Aufrüstmotoren gesucht. Die RCX 2205 2633kv ziehen verhältnismäßig wenig Amper bei trotzdem ordentlicher Leistung. Viele Motoren in der Klasse brauchen 20a ESC, die RCX kommen aber auch mit den 16a wunderbar zu Recht.

RCX 2205 2633kv

Heute war ich auch ein paar Runden fliegen, habe aber leider vergessen die Aufnahme zu starten. Also muss ich morgen nochmal raus und daher das Video leider nachreichen. Ich kann auf jeden Fall schon jetzt sagen, dass die Leistung im Gegensatz zu den 1806 Motoren richtig ordentlich gestiegen ist (ca. 100-120g mehr Schub je Motor). Er lässt sich viel besser „nach schnellem Fall lassen“ abfangen und ist auch so viel sportlicher und schneller unterwegs. Also bin natürlich erstmal dreimal abgestürzt, aber der Frame macht irgendwie in der 4mm Version alles mit. 🙂 Zum Glück, bis auf den üblichen Propwechsel, konnte ich immer gleich wieder starten. Die PIDs müssen noch etwas angepasst werden, aber ansonsten bin ich mit dem Setup jetzt durchaus zufrieden und werde daran nichts mehr ändern. Das wird dann der Kleine für 3s Lipos und der kommende Mini Rage 180 wird für 4s Akkus aufgebaut.

Mini Rush 180Mini Rush mit RCX 2205 2633kv

Na gut eine Sache wird noch geändert, die Fatshark Antenne wird gegen eine kurze von redleaves getauscht. Die sind nicht beim ihm im Shop erhältlich, aber auf Anfrage wird er sicherlich tätig werden. Ich habe eine 3-Blatt und eine 4-Blatt CL bekommen, bin mal gespannt, ob mit der 4-Blatt CL der Empfang hinter Bäumen besser wird.

Micro X Quad – Aufbau/Setup

Der Aufbau vom Micro X Quad ist abgeschlossen. Gestern Abend habe ich noch die Konfiguration vorgenommen und Feinheiten optimiert. Wie das Scisky im Detail eingestellt wird, habe ich bereits im Bericht „Scisky 32bit brushed FC Setup und Konfiguration + WS2812 LED“ erläutert. Im Bausatz sind alle Bauteile und Schrauben enthalten, so dass der Aufbau direkt starten konnte.

Micro X Topplatte

Mit der kleinen beiliegenden Topplatte hat man die Möglichkeit einen Mirco Camhalter zu montieren. Dieser passt für die gängigen Micro Cams von Banggood bis 12x12mm. Der Neigungswinkel kann zwischen 0 und 40 Grad frei verstellt werden. Ich selber bevorzuge hier einen Winkel von 15-20 Grad und klebe die Cam mit Spiegeltape in den Halter. Klappt immer wieder einwandfrei.

Micro X Camhalter

Der Camhalter passt übrigens auf allen Micro Frames (Micro-H, Mirco-Stealth, Micro-Hex und jetzt auch auf dem neuen Micro-X). Somit kann man easy das FPV Kit von Frame zu Frame wechseln bzw. umbauen.

Scisky FC mit 1,25 JST

Als FC kommt ein Scisky 32bit mit integriertem DSM2 Empfänger zum Einsatz. Die neuen Scisky FC können jetzt auch DSMX, weil DSM2 nicht mehr in Europa unterstützt wird und es nur noch Bestandsrecht gibt, aber nicht mehr verkauft werden darf. Mir persönlich gefällt das Scisky immer noch sehr, weil es mit integriertem Empfänger einfach Gewicht spart, LEDs angeschlossen werden können und die Reichweite für den Garten oder mal im Park fliegen völlig ausreichend ist. Es kann aber natürlich auch jeder andere Micro Flight Controller verwendet werden.

Micro X mit Motorhaltern

Die Motorhalter sind bereits vom Micro H, Micro Hex und Micro Stealth bekannt und kommen auch beim Micro X wieder zum Einsatz. Das sichert die Kompatibilität untereinander und vergrößert die Micro Copter Familie von smartshapes.

Micro X Quad Micro X Quad mit Camhalter

Das Gewicht liegt derzeit bei 40,8g mit Camhalter. Im nächsten Schritt muss noch das FPV Kit (ca.5-7g) verbaut werden, aber ich habe keinem Videosender mehr und muss erstmal einen nachbestellen. Dann sollte das Gesamtgewicht ohne Akku bei ca. 46-48g liegen. Ein sehr guter Wert! Ach und falls ihr euch wegen den Props fragt! Das sind die CFK-Props von Benedikt. Gab es mal für kurze Zeit bei ihm zu kaufen, aber weil sie doch sehr leicht brechen, wurden sie wieder aus dem Programm genommen. Sie sind auf jeden Fall sehr steif gegenüber Standard-Props. Die Hubsan-Clear Props gehen von der Stärke in diese Richtung.

im Anschluss noch der erste kurzen maiden Flight. 🙂

Micro-X Quadrocopter from smartshapes brushed Micro Copter

 

Luftaufnahmen Brandenburg, Copter Tutorials, Tipps & Tricks